Aktuelle Beiträge

Newsletter 2 – März 2017

Mit unserem ersten Newsletter wollen wir Ihnen interessante Informationen rund um das Thema Ehrenamt/bürgerschaftliches Engagement zur Verfügung stellen. Wir, die Koordinationsstelle für engagierte Bürger im Landratsamt Landsberg, möchten die vielen Möglichkeiten der ehrenamtlichen Tätigkeit im Landkreis aufzeigen.

Wenn Sie in Zukunft diesen Newsletter per E-Mail – er wird in unregelmäßigen Abständen erscheinen – erhalten möchten, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail – Adresse unter katrin.dyballa@LRA-LL.bayern.de mit.


EHRENAMTSKARTE

Ein Zeichen der Anerkennung

Die Ehrenamtskarte ist ein sichtbares Zeichen der Anerkennung für besonderes

Bürgerschaftliches Engagement. Ehrenamt findet größtenteils vor Ort statt – in der Gemeinde, der Stadt, dem Landkreis, in dem die Ehrenamtlichen wohnen. Damit leistet jedes Bürgerschaftliche Engagement einen Beitrag zum Gemeinwohl, der über die jeweilige Gemeinde-, Stadt- oder Kreisgrenze hinaus wirkt und letztlich dem gesamten Freistaat zugutekommt. Deshalb arbeiten der Freistaat Bayern, die kreisfreien Städte und die Landkreise Bayerns zusammen, um mit dieser bayernweit gültigen Ehrenamtskarte ein „Dankeschön“ an die besonders engagierten Bürger zu richten.

Wer bekommt die Ehrenamtskarte?

Die blaue Ehrenamtskarte erhalten im Prinzip alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren, die

  • sich freiwillig durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden jährlich engagieren.
  • mindestens seit zwei Jahren im Bürgerschaftlichen Engagement tätig sind.
  • Inhaber einer Juleica (Jugendleitercard).
  • aktiv in der Feuerwehr sind – mit abgeschlossener Truppmann Ausbildung bzw mit mind. abgeschlossenem Basis-Modul der Modularen Truppausbildung (MTA).
  • als Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung tätig sind.

Die goldene Ehrenamtskarte ist unbegrenzt gültig. Erhalten können sie folgende Personen:

  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten
  • Feuerwehrdienstleistende und Einsatzkräfte im Rettungsdienst und in sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes, die eine Dienstzeitauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz (FwHOEzG) haben
  • Ehrenamtliche, die nachweislich mindestens 25 Jahre mindesten 5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich tätig waren

Der Landkreis Landsberg am Lech hat die Ehrenamtskarte ebenfalls eingeführt.

Weitere Informationen bzw. die Formulare zur Antragsstellung unter: http://www.keb-landkreis-landsberg.de/ehrenamtskarte


PROJEKT FAMILIENPATEN

Zeit haben – Zeit schenken

Familienpaten sind geschulte ehrenamtliche Helfer, die Familien mit Kindern bis zu sechs Jahren unterstützen. Die Familie soll unterstützt werden, belastende Phasen des Familienliebens zu bewältigen und wieder zu eigenen Kräften kommen. Die Aufgabe, die ein Pate dabei übernimmt, richtet sich nach den Bedürfnissen der Familie und kann ganz unterschiedlicher Art sein. Sie reichen von Spielen mit den Kleinen bis hin zur Begleitung der Familien bei wichtigen Alltagsdingen und Besorgungen. Zur Vorbereitung auf diese Aufgabe gibt es eine Schulung. Teilnehmen können Sie, wenn

  • Sie sind volljährig und stehen mit beiden Beinen fest auf dem Boden?
  • Sie haben einmal in der Woche 2-4 Stunden Zeit zu verschenken?
  • Sie haben Freude daran, sich emotional und aktiv auf das lebendige Miteinander einer Familie einzulassen?
  • Sie sind tolerant im Umgang mit anderen Kulturen und Familienformen und offen für neue Herausforderungen?

Wir bieten Ihnen:

  • Persönliche Weiterbildung mittels einer umfangreichen Familienpatenschulung durch die Koordinatorin
  • Kollegialen Austausch durch monatliche Gruppentreffen
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Erstattung der Fahrtkosten zum Einsatzort

Neue Schulungstermine:

Modul 1: 7.4. und 28.4.
Modul 2: 6.5. und 12.5.
Modul 3: 19.5. und 26.5.

Die Schulung ist kostenfrei. Das Ausfüllen eines Bewerbungsfragebogens und ein persönliches Gespräch mit der Koordinatorin sind Voraussetzung.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Melanie Leutner
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Koordinatorin für Familienpaten

Familienoase Landsberg e.V.
Waldheimer Straße 11
86899 Landsberg am Lech
Tel.: 08191/428 93 63
E-Mail: Melanie.leutner@familienoase.org
persönlich erreichbar Mo und Do von 9-12.30 Uhr


KOSTENLOSE FORTBILDUNGEN FÜR EHRENAMTLICHE

Die Koordinationsstelle Engagierter Bürger (k.e.b.) möchte Sie bei ihren Tätigkeiten in ihren Vereinen unterstützen. Deshalb bieten wir unterschiedliche Kurse und Vorträge zu verschiedenen Themen an. Den Flyer für das Fortbildungsprogramm 2017 finden Sie im Anhang. Die Anmeldung erfolgt bitte immer über die k.e.b. .


DEMENZHELFERSCHULUNG 2017

Die Fachstelle für pflegende Angehörige Landsberg veranstaltet eine Demenzhelferschulung nach § 45c SGB XI zum Aufbau eines Helferkreises. 

Die vollständige Teilnahme schließt mit einem Zertifikat der Alzheimergesellschaft Nürnberg ab und befähigt ehrenamtliche Helfer/innen für die häusliche Betreuung von Menschen mit Demenz.

Für die Teilnahme entstehen keine Kursgebühren. Bitte denken Sie an Mittagsverpflegung und Schreibunterlagen. Für Pausenverpflegung ist gesorgt.

Termine:
Mittwoch: 05.04.2017, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 06.04.2017, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: 25.04.2017, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 27.04.2017, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: 28.04.2017, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Die Kurstermine vom 05.04.2017 bis 27.04.2017 finden in den Räumen der Evangelisch-Lutherischen Kirche, Von-Kühlmann-Str. 39, 86899 Landsberg statt. Am Freitag, den 28.04.2017 ist der Schulungsort in der AWO Begegnungsstätte Lechstraße 5, 86899 Landsberg.

Bei Fragen und Anmeldung, sowie für weitere Informationen stehen als Ansprechpartner der Fachstelle in Landsberg gerne bereit:

Frau Janke-Rainer (0173/ 9047000) oder Frau Bährle (0173/ 9046000)