Unsere Aufgabe

Die Koordinationsstelle Engagierter Bürger (k.e.b.) ist eine Anlaufstelle rund um das Thema Ehrenamt im Landkreis Landsberg. Wir informieren, beraten und vermitteln Bürgerinnen und Bürger, die sich freiwillig engagieren wollen. Außerdem sind wir Ansprechpartner für gemeinnützige Organisationen, Initiativen und Vereine.

Wir arbeiten daran, die Freiwilligenarbeit zu verbreitern und bürgerschaftliches Engagement in allen gesellschaftlichen Bereichen im Landkreis Landsberg zu fördern.

Wir wollen die Zivilgesellschaft weiterentwickeln, Tätigkeitsfelder für Freiwillige schaffen und die Beteiligung für alle Bürgerinnen und Bürger ermöglichen.


Erreichbarkeit

  • Montag – Donnerstag vormittags
  • Weitere Termine nach Vereinbarung

Konkrete Aufgaben sind:

  • Wir wollen Freiwillige für gemeinnützige Projekte gewinnen.
  • Wir wollen fachliche Unterstützung bei der Entwicklung von Projekten geben.
  • Wir wollen Aktionen und Projekte unterstützen und initiieren.
  • Wir wollen freiwillige und hauptamtliche Akteure untereinander vernetzen.
  • Wir wollen projektübergreifende Netzwerke schaffen und zur Mitarbeit darin ermuntern.
  • Wir wollen die Engagementkultur fördern.
  • Wir wollen Unternehmensengagement entwickeln und stärken.
  • Wir wollen ehrenamtlich tätige Bürger weiterbilden.

Konkrete Maßnahmen sind: 

  • Wir sammeln Angebote für Freiwilligen-Jobs in unserer Datenbank
  • Wir empfehlen Bürgern passende Einsatzstellen.
  • Wir fördern den Engagementgedanken – so dass er zur Selbstverständlichkeit wird.
  • Wir informieren per Newsletter über Infos, Service und Veranstaltungen zum Ehrenamt.
  • Wir entwickeln eigene Projekte, zum Beispiel zum Aufbau von Nachbarschaftshilfen
  • Wir definieren Qualitätskriterien für die Zusammenarbeit mit Freiwilligen
  • Wir schlagen Personen für das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten vor.
  • Wir stellen Engagementbescheinigungen und Zertifikate aus.
  • Wir bilden im Rahmen der EFI-Ausbildung (Erfahrungswissen für initiativen) zum Senior-Trainer aus und initiieren und begleiten weitere fachbezogene Schulungen. (mehr Informationen)
  • Wir bilden überörtliche Netzwerke mit Iagfa und Bagfa.
  • Wir beraten NPO’s über die Weiterentwicklung und den Neuaufbau von Tätigkeitsfeldern.